Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab

Kultur und Heimatpflege

Was ist Heimatpflege?

Die Gemeinden, Landkreise und Bezirke sollen nach eigenem Ermessen die örtliche Kultur- und Denkmalpflege sowie das kulturelle Leben fördern. Hierfür werden durch die kommunale Gebietskörperschaft die Heimatpflegerinnen und Heimatpfleger für eine Amtszeit von fünf Jahren bestellt. In diesem Sinne stellt sich die Heimatpflege den gesellschaftlichen Veränderungen und Herausforderungen der Gegenwart und fügt den vorhandenen Werten Neue hinzu und sorgt somit für das kulturelle Wohl der Gemeinschaft.

 

Was sind deren Aufgaben?

Angefangen mit dem Schutz und der Erhaltung der Landschafts-, Orts- und Siedlungsbilder der jeweiligen Landkreise, Städte und Gemeinden sind die Heimatpflegerinnen und -Pfleger mit der Erhaltung von Bräuchen, Dialekten und Trachten, Tanz und Musik sowie auch die Alltags- und Festkultur beauftragt. Die Pflege und Weitergabe von Kulturgütern ebenso die Betreuung von Heimatmuseen bilden einen großen Teil der Aufgaben. Des Weiteren ist die Vermittlung von Fachwissen und Integrationsförderung für die Pflegerinnen und Pfleger ebenso wichtig wie die Bildung eines Heimatbewusstseins in einer pluralistischen Gesellschaft.

 

Wer sind die Heimatpflegerinnen und Heimatpfleger in unserem Landkreis?

Böhm Leonore,

Aufgabenbereich: Volkskunde, Brauch

Dipl.-Ing. Oberndorfer Hans-Joachim,

Aufgabenbereich: westlicher Landkreis

Dipl.-Ing. (FH) Architekt Sax Johann,

Aufgabenbereich: Bauangelegenheiten, Bau- und Bodendenkmäler

Staniczek Peter,

Aufgabenbereich: Heimatmuseen, Regionalgeschichte und Öffentlichkeitsarbeit

  

Für die regionale Identität ist der Bezirk Oberpfalz mit eingebunden und unterstützt die Heimatpflege z. B. mit dem Heimatmobil.

 

Weitere Themen:

Digitalisierte Literatur zum Thema Oberpfalz

 

Publikationen des 20. Jahrhunderts aus der Oberpfalz wurden von der Universität Regensburg digitalisiert und veröffentlicht. Die Digitalisate entstanden im Rahmen des Projekts EODOPEN. EODOPEN ist kofinanziert durch das Programm Kreatives Europa der Europäischen Union.

 

Die digitalisierten Werke können über den Regensburger Katalog oder hier aufgerufen werden.

 

Online-Studie „Bayerns Dialekte“

 

Die Bayerische Akademie der Wissenschaften in München bittet im Bereich der Mundartforschung und Dialektpflege um Ihre Mithilfe:

 

Das Bayerische Wörterbuch ist, zusammen mit dem Dialektologischen Informationssystem von Bayerisch-Schwaben und dem Fränkischen Wörterbuch, Teil des Dialektwörterbuchportals "Bayerns Dialekte Online". Ziel ist es, Dialektinteressierten über diese Webanwendung einen einfachen Zugang zum reichhaltigen Dialektwortschatz Bayerns bereitzustellen.

 

Um herauszufinden, ob das Portal gut nutzbar ist, oder ob Verbesserungsbedarf besteht findet aktuell eine Online-Studie statt. Durch Ihre Beteiligung an der Umfrage bzw. einen Aufruf zur Teilnahme an Ihr persönliches Umfeld, können Sie einen wertvollen Beitrag dazu leisten, weitere Antworten von Dialektinteressierten zu erhalten.

 

Unter allen Teilnehmenden werden Gutscheine in Höhe von je 25,- € verlost. Die Gewinnspielteilnahme ist freiwillig, die dafür nötige E-Mail-Adresse wird getrennt von den Inhalten der Umfrage gespeichert und nach Abschluss gelöscht, sodass die Teilnahme in jedem Fall vollständig anonym erfolgt.

 

Das Portal und Informationen zur Umfrage finden Sie unter https://bdo.badw.de/mitmachen/umfrage

  

Heimatmobil und Eröffnung der Zwiefachen-Ausstellung in Berching am 27. März 2022

 

Am 27.03.2022 wird das Heimatmobil des Bezirks Oberpfalz anlässlich des verkaufsoffenen Sonntags in der Berchinger Innenstadt Station machen.

 

Die Kultur- und Heimatpflege des Bezirks Oberpfalz möchte mit dem Mobil Heimatpflege für die Gegenwart machen. Sie erhalten hier die Möglichkeit, von 13:00 bis 17:00 Uhr in der Berchinger Innenstadt über vielfältige Themen, die die Oberpfalz im Allgemeinen und für jeden Einzelnen ausmachen, zu diskutieren und sich auszutauschen.

 

Zur Heimat gehört auch die Sprache. Die Alltagssprache verändert sich permanent durch verschiedenste Einflüsse, wie Medien und erhöhte Mobilität, und ist dadurch auch interessantes Forschungsobjekt.

 

Eine Möglichkeit, sich selbst aktiv in diese Forschungsarbeit einzubringen, ist die dem Heimatmobil angegliederte Sprach-Sammlung. Beteiligen Sie sich entweder online unter heimatmobil.de oder auch gleich direkt im Heimatmobil!

 

Am gleichen Tag, dem 27.03.2022, um 12:30 Uhr, wird in der Stadtbücherei Berching, Pettenkoferplatz 19, die Ausstellung „Zwiefache raus! – Vom Tanz aus der Reihe“, eröffnet, die an diesem Tag bis 16:00 Uhr geöffnet hat und bis zum Zwiefachentag in Berching am 30.04.2022 regelmäßig geöffnet hat.

 

Er bringt die besten Tänzer ins Stolpern und kann nicht nur gespielt, sondern auch gesungen werden: Der Zwiefache ist beliebter denn je – nicht erst seit seiner Eintragung ins Bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes in Deutschland 2016. Doch was macht diesen Volkstanz eigentlich so besonders? Wo kommt er her, wo entwickelt er sich hin? Und was hat es mit dem Taktwechsel auf sich?

 

Diese Fragen beantwortet die Ausstellung, die Dr. Philipp Ortmeier und Elisabeth Merklein im Auftrag des Volksmusikvereins im Lkr. Regen e. V. erstellt haben. Hier kann man diesem außergewöhnlichen Phänomen auf die Spur gehen. Musiktheorie und Tanzpraxis werden anhand wertvoller alter Handschriften, außergewöhnlicher Instrumente oder kultiger Schallplatten anschaulich erklärt, originelle Produkte wie ein Zwiefacher-Schmalzler sorgen für unterhaltsame Abwechslung. Auch zahlreiche Archive haben Teile ihrer Schätze zur Verfügung gestellt, so dass neben historischen Foto- und Filmdokumenten insbesondere alte und aktuelle Toneinspielungen einen weiten Überblick über Typen, Besetzungen und Stile bieten: vom instrumentalen zum gesungenen Zwiefachen, von der Streich- und Klarinettenmusik zu Tanzl- und Blasmusik, von der traditionellen Volksmusik über Tradimix bis hin zu Klassik und Lyrik.

 

Die Ausstellung „Zwiefache raus!“, die mit finanzieller Unterstützung des Kulturfonds Bayern und des Bezirks Niederbayern erstellt wurde, wird in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Landesvereins für Heimatpflege e. V. gezeigt.

 

Die Ausstellung hat – außerhalb des Berchinger Sonntags am 27.03.2022 und des Zwiefachentags am 30.04.2022 (11:00 - 17:00 Uhr) – bis einschließlich 01.05.2022 zu folgenden allgemeinen Büchereiöffnungszeiten geöffnet: Mi. 16:00 - 18:00 Uhr, Do. 19:00 - 20:00 Uhr, Fr. 16:00 - 18:00 Uhr und So. 10:00 - 11:30 Uhr.

  

Die Planungen für den Zwiefachentag am 30.04.2022 in Berching kommen in die „heiße Phase“

 

Dritter Anlauf für den Zwiefachentag am 30. April in Berching!

Nach zweimaliger Verschiebung freuen wir uns sehr, in diesem Jahr wieder alle Musik- und Tanz-Begeisterten zu unserem Zwiefachentag einladen zu können!

 

Unter dem Motto „Die Oberpfalz und ihre Zwiefachen – „Dou setz ma uns nieder…“ wird heuer an zahlreichen Orten in Berching wieder ein breites Repertoire an Workshops, Führungen und weiteren Veranstaltungen geboten.

 

Das Programm wird ab Mitte März auf der Homepage des Bezirks Oberpfalz ersichtlich sein, Anmeldungen sind erst ab diesem Zeitpunkt möglich!

  

Alle aufklappen
Landratsamt Neustadt a.d. Waldnaab
Stadtplatz 36
92660 Neustadt a.d. Waldnaab
Adresse in Google Maps anzeigen
Telefon: +49 (9602) 79 - 0
Fax: +49 (9602) 79 - 1166

Besuch des Landratsamtes mit Terminvereinbarung möglich. Alles Rund um die Terminvereinbarung finden Sie hier.

Allgemeine Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 08:00 - 12:00 Uhr

Dienstag und Donnerstag 13:30 - 16:30 Uhr

Weitere Außenstellen mit Öffnungszeiten

Bauamt rechtlich und technisch

Montag und Freitag 08:00 – 12:00 Uhr

Dienstag und Donnerstag

08:00 – 12:00 Uhr und 13:30 – 16:30 Uhr                                  

Mittwoch geschlossen


Kfz-Zulassungsstelle Neustadt a.d. Waldnaab

Montag bis Freitag 07:30 - 12:00 Uhr   

Dienstag und Donnerstag 13:30 - 16:30 Uhr

Zugang nur max. 30 Minuten vor Ende der Öffnungszeiten

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.