Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab

Station St-Quirin

Die Geschichte der Wallfahrt von Maria Kulm auf dem Botzerberg nach St. Quirin reicht bis ins Jahr 1680 zurück. In großen Prozessionen zogen tausende von Pilgern zum Hl. Quirin, sodass die ursprüngliche hölzerne Kapelle nicht mehr ausreichte.

Der heutige barocke Neubau mit einem für die Oberpfalz typischen Akanthusaltar wurde 1680 vollendet. Auf das blütenumrankte Altarblatt des Hochaltars mit einer Darstellung des Pfingstfestes weisen zwei Engel hin. Das Doppelwappen der Fürsten von Lobkowitz und der Markgrafen von Baden-Baden erinnert an die Stifter.

Seit der Grenzöffnung im Jahre 1990 lebt die alte Wallfahrtstradition wieder auf. Ein ansehnlicher Wallfahrtszug pilgert alljährlich - nun mehr entgegengesetzt - von St. Quirin nach Maria Kulm.

Tagsüber ist die Kirche bis zum Gitter im Vorraum zugänglich. Führungen sind nach Anmeldung möglich.

Mehr Informationen und Bilder finden sich unter:

https://www.st-johannes-weiden.de/html/body_puchersreuth__st__quirin.html

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.