Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab
Slogan

Arbeitsmarkt und Beruf

Integration vor Ort gelingt vor allem dann, wenn Personen, die in unsere Region zuziehen, hier auch eine Ausbildungsstelle und Arbeit finden. Im Folgenden sind wichtige Institutionen, Ansprechpartner, Informationsquellen und Plattformen zusammengefasst, die Zuwanderern und Unternehmen bei der Integration in Arbeit helfen.

Zugang zum Arbeitsmarkt für geflüchtete Menschen

Hier finden Sie eine Auflistung, Visualisierung und Erklärung der verschiedenen Aufenthaltstitel und der sich daraus ergebenden Konsequenzen für den Arbeitsmarktzugang, zusammengestellt vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge.

Faltblatt der Integrationsbeauftragten der Bayerischen Staatsregierung:

Informationsblatt der Bundesagentur für Arbeit:

Informationsquellen

Bundesagentur für Arbeit

Sie ist zentraler Ansprechpartner rund um das Thema Arbeitsmarkt und Beruf. Hier steht - bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen - ein weites Spektrum an Maßnahmen für die Eingliederung in den Arbeitsmarkt, die Förderung der Berufsausbildung und die berufliche Weiterbildung zur Verfügung. Verantwortlich ist das örtliche Jobcenter bzw. die Agentur für Arbeit.

Koordinierungsstelle Ausbildung und Integration (KAUSA)

Selbstständige mit Migrationshintergrund für die Berufsausbildung gewinnen, die Ausbildungsbeteiligung von jungen Migranten und Flüchtlingen erhöhen sowie Eltern über die berufliche Ausbildung informieren: Das sind die Ziele von KAUSA.

Einfach Zunkunft

Webseite der Bundesagentur für Arbeit und SchuleWirtschaft Deutschland für geflüchtete Jugendliche, die motivieren soll, sich mit der Entscheidung für einen Beruf auseinanderzusetzen.

Zusammenstellung von Webseiten zu Ausbidungsfilmen, Lehrstellen- und Praktikumsangeboten, Berufsinformationen und Bewerbungstipps der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz mit Ansprechpartnern:

Broschüre des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus:

Unternehmen

Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung für KMU (KOFA)

Das Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung unterstützt
KMU mit aktuellen Informationen und praxisnahen Hilfen
dabei, ihre Personalarbeit zu verbessern.

BQ-Portal

Das BQ-Portal ist eine Arbeits- und Wissensplattform für Berufskammern, welche die Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse durchführen. Unternehmen können das BQ-Portal nutzen, um Informationen zur Einschätzung der Qualifikationen ihrer Bewerber mit ausländischem Berufsabschluss zu erhalten.

Leitfaden der Industrie- und Handelskammer:

Hinweise und Tipps der Handwerkskammer beim Arbeitserlaubnis-Verfahren:

Bundesagentur für Arbeit

Hier finden Sie erste Informationen zur Beschäftigung von geflüchteten Menschen und weiterführende Adressen. Sie erfahren worauf Sie achten müssen und wie die BA Sie unterstützen kann. Für tiefergehende Informationen oder Fragen wenden Sie sich am besten direkt an den Arbeitgeber-Service der örtlichen Agentur für Arbeit.

Passgenaue Besetzung

Das Programm "Passgenaue Besetzung - Unterstützung von KMU bei der passgenauen Besetzung von Ausbildungsplätzen sowie bei der Integration von ausländischen Fachkräften" der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz bietet Beratungs- und Unterstützungsmaßnahmen für kleine und mittlere Unternehmen, aber auch für Jugendliche, die sich für einen Ausbildungsplatz im Handwerk interessieren.

Netzwerk „Unternehmen integrieren Flüchtlinge“

Das Netzwerk richtet sich an Unternehmen, die sich für Flüchtlinge engagieren oder engagieren wollen. Ziel ist dabei, geflüchtete Menschen in Ausbildung und Beschäftigung zu bringen.

Börsen für Praktikum, Ausbildung, Job

Stellenportal der Bundesagentur für Arbeit

sprungbrett bayern ist ein Projekt zur effektiven Berufsorientierung für Schülerinnen und Schüler aller Schularten in Bayern. Mit der größten bayernweiten Praktikumsbörse erhalten Jugendliche Impulse für die Berufsorientierung. In diesem Rahmen gibt es auch eine spezielle Schüler-Praktikumsbörse für junge Geflüchtete in Bayern

JOIN ist eine Praktikumsplattform, die Geflüchteten und Unternehmen Möglichkeiten bietet, sich für Orientierungspraktika zu finden und kennenzulernen.

workeer ist eine Ausbildungs- und Stellenbörse, die sich direkt an geflüchtete Menschen richtet. Sie können hier ihren Lebenslauf, ihre Qualifikationen und die Berufsvorstellungen angeben. Arbeitgeber können Angebote für Ausbildungen, Praktika und Jobs in unterschiedlichen Branchen angegeben.

Auf Jobbörse.de können Arbeitgeber kostenlos Stellenangebote schalten. Zusätzlich gibt die Website den Arbeitgebern erste Informationen zur Beschäftigung von Flüchtlingen im eigenen Betrieb an die Hand.

Welcome2Work ist eine deutschlandweite Online-Jobvermittlungsplattform für geflüchtete Menschen. Diese können hier ein Bewerberprofil anlegen oder sich direkt auf offene Stellen bewerben.

Auf careers4refugees finden Flüchtlinge Jobs, bezahlte Praktika und Ausbildungsplätze bei Unternehmen, die explizit auch diese Zielgruppe ansprechen möchten. Arbeitssuchende können nach freien Stellen in ihrer Nähe suchen und sich bei den Arbeitgebern direkt bewerben.

Die Job-Plattform mygreatjobs möchte anerkannten Flüchtlingen und Menschen mit Migrationshintergrund ein eigenes Stellenportal eröffnen. Die Angebote werden von Organisationen und Unternehmen vergeben, die bewusst Menschen mit einem interkulturellen Hintergrund einstellen wollen.

Alle aufklappen