Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab
Slogan

Verleihung der Ehrenzeichen des Bayerischen Roten Kreuzes für 25- bzw. 40-jähriges ehrenamtliches Engagement

Meldung vom 25.09.2018 Am 17.09.2018 hat Landrat Andreas Meier in die Schlosskapelle im Landratsamt, den Prunkraum des Neuen Schlosses eingeladen, um die Ehrenzeichen für 25- bzw. 40-jähriges Engagement für das Bayerische Rote Kreuz feierlich zu verleihen.

Verleihung der Ehrenzeichen des BRK für 25- bzw. 40-jähriges ehrenamtliches Engagement
Verleihung der Ehrenzeichen des BRK für 25- bzw. 40-jähriges ehrenamtliches Engagement

In seiner Rede betont Meier, dass der heutige Tag ganz im Zeichen derer Menschen steht, die sich ehrenamtlich engagieren. Vormittags wurde der neue Stationsleiter der Weidener Luftrettung Peter Flor ins Amt eingeführt, Nachmittags konnte den Helfern vor Ort Windischeschenbach ein Spendenscheck über 2.500 € für ein neues KFZ überreicht werden und am heutigen Abend erhalten die ehrenamtlichen Helfer des Bayerischen Roten Kreuzes die  überaus verdiente Ehrung als Zeichen der Anerkennung für langjähriges Engagement.

Dass die Ehrenzeichenverleihung hier in der prächtigen Schlosskapelle stattfindet, symbolisiert, dass der Landkreis dieses Engagement sehr zu schätzen weiß. Gerade diese langjährige Arbeit im Ehrenamt verdient Anerkennung, vor allem in einer Zeit, in der leider immer weniger Menschen bereit sind, sich so lange Zeit zu engagieren.

Wenn auch nicht alle Einsätze einen positiven Ausgang haben und nicht allen Menschen erfolgreich geholfen werden kann, so bekommt man doch viel Positives zurück, wenn man Anderen etwas Gutes tun kann. Für die Zukunft wünscht Landrat Meier, dass die Helferinnen und Helfer weiterhin viel Dank und Anerkennung erhalten.

Im Anschluss an seine  Rede überreicht Landrat Meier den Geehrten die Urkunden und das Verdienstabzeichen für 25- bzw. 40-jähriges Engagement beim Bayerischen Roten Kreuz und dazu noch ein kleines Präsent des Landkreises.

Anschließend spricht Ehrenmitglied Fred Lehner Lob, Dank und Anerkennung für die Geehrten aus. Da er selbst bereits seit 70 Jahren ehrenamtliche Arbeit leistet, weiß er welch ein langer Atem nötig ist, dieses langjährige Engagement aufrecht zu erhalten. Er hofft, dass sich auch künftig noch viele Bürgerinnen und Bürger in der Gesellschaft engagieren, da dies oftmals leider als viel zu selbstverständlich angesehen wird.

Kreisgeschäftsführer des Bayerischen Roten Kreuzes Weiden-Neustadt Sandro Galitzdörfer kann sich seinen Vorrednern nur anschließen und bringt zum Ausdruck, dass hauptamtliche Helfer bei weitem nicht alle Aufgaben alleine leisten könnten und auf die starke Hilfe der Ehrenamtlichen angewiesen sind. Das Ehrenamt verdiene doppelt Anerkennung, da die Helferinnen und Helfer für ihre Arbeit auch einen Teil ihrer wertvollen Freizeit opfern.

In der anschließenden Feierstunde wurde auf die Geehrten angestoßen.