Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab
Slogan

Neue Führungsspitze der Landkreisfeuerwehren

08.06.2018 In einer kleinen Feierstunde konnte Landrat Andreas Meier am 7. Juni 2018 in der Schlosskapelle des Landratsamtes die neue Führungsspitze der Landkreisfeuerwehren, im Beisein ihrer Ehefrauen bzw. Partnerinnen, in ihr Amt einführen.

Führungsspitzen der Landkreisfeuerwehren

Nach dem Ausscheiden des langjährigen Kreisbrandrates Richard Meier sowie eines Teiles der Feuerwehrführungsspitze war es erforderlich, die Kreisbrandinspektion des Landkreises Neustadt a.d. Waldnaab neu aufzustellen.

In seinen einleitenden Worten verwies Landrat Andreas Meier  darauf, dass die heutige  Ernennung eine Veränderung im Leben einiger mit sich bringen wird. Dieses Ehrenamt wird sicher sehr viel Freizeit erfordern, was wohl ohne die Unterstützung der Familie nicht möglich sein wird.

Sie seien nun  Führungskräfte mit besonderen Aufgaben und Repräsentanten des Landkreises, auf die einiges zukommen wird. Landrat Andreas Meier  äußerte sich überzeugt, dass der neue Kreisbrandrat Marco Saller mit diesen Führungskräften eine sehr gute Mannschaft hinter sich haben wird.

Landrat Andreas Meier  bat die neuen Führungskräfte um Zusammenhalt und um ein geschlossenes Bild nach außen. Er wünschte ihnen für den wertvollen Dienst an der Gesellschaft und an den Menschen stets eine glückliche Hand und einen kühlen Kopf.

Zunächst konnte Landrat Andreas Meier  die entsprechende Urkunde  an den neuen Kreisbrandrat Marco Saller aus Luhe-Wildenau aushändigen.

Als erste Amtshandlung in seiner Funktion als Kreisbrandrat konnte Marco Saller gemäß dem Bayerischen Feuerwehrgesetz an die neu gebildete Kreisbrandinspektion die Ernennungsurkunden überreichen.

 

Er ernannte zusammen mit Landrat Andreas Meier  per Handschlag:

Zu Kreisbrandinspektoren:

KBI Martin Weig, Vohenstrauß  —> KBI Ausbildung Atemschutz

KBI Martin List, Pirk  —> KBI Ausbildung Maschinisten

KBI Wolfgang Schwarz, Kohlberg  —> KBI Ausbildung Funk/KatS

 

Zu Kreisbrandmeistern:

KBM Matthias Höning, Windischeschenbach  —> KBM 1 EDV-Einsatznachbearbeitung

KBMin Mirjam Schuller, Kirchenthumbach  —> KBM 2 Jugend/Kreisjugendwartin

KBM Andreas Götz, Georgenberg  —> KBM 3 Ausbildung

KBM Alexander Kleber, Waldthurn —> KBM 4 Sonderaufgaben 

KBM Thomas Kleber, Eslarn  —> KBM Ost 1 (Funk/KatS)

KBM Matthias Schmidt, Waidhaus  —> KBM Ost 2 (MTA/Ausbildung/Maschinisten)

KBM Christian Demleitner, Tännesberg  —> KBM Ost 3 (Atemschutz)

KBM Sebastian Hartl, Luhe-Wildenau    —> KBM Mitte 1 (MTA/Ausbildung/Maschinisten)

KBM Thomas Weidner, Windischeschenbach —> KBM Mitte 2 (Atemschutz)

KBM Alfons Huber, Püchersreuth  —> KBM Mitte 3 (Funk/KatS)

KBM Gerald Wölfl, Kaltenbrunn  —> KBM West 1 (Funk/KatS)

KBM Jürgen Haider, Pressath  —> KBM West 2 (Atemschutz)

KBM Reiner Kopp, Neustadt an Kulm —> KBM West 3 (MTA/Ausbildung/Maschinisten)

Zum Abschluss richtete sich KBR Marco Saller an seine neue Führungsriege. Er bedankte sich zunächst für die Übernahme des Ehrenamtes und erinnerte sie daran, dass ihnen damit auch Verantwortung für die wertvolle Aufgabe übertragen wurde. Er bat sie darum, in den kommenden 6 Jahren gemeinsam an einem Strang zu ziehen.