Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab

Landkreis Neustadt an der Waldnaab baut Netzwerk für Bildung aus

Meldung vom 24.05.2019 Landrat Andreas Meier unterzeichnet Kooperationsvereinbarung mit der Europäischen Metropolregion Nürnberg (EMN).

Vertragsunterzeichnung EMN

Das Landratsamt Neustadt an der Waldnaab will die Zukunftschancen seiner Bürgerinnen und Bürger in allen Bereichen des lebenslangen Lernens verbessern. Dabei unterstützt ab sofort die Metropolregion Nürnberg mit der Transferagentur Bayern für kommunales Bildungsmanagement. Landrat Andreas Meier, Dr. Christa Standecker, Geschäftsführerin der Metropolregion, und Florian Neumann, Leiter der Transferagentur, besiegelten am 23.05.2019 in der Schlosskapelle des Landratsamtes Neustadt a.d. Waldnaab die Kooperation.

Landrat Andreas Meier sagte: „Bildung ist der Nährboden für Erfindergeist und kreatives Denken. Jede Region ist gefordert, hier bestmögliche Rahmenbedingungen zu schaffen. Dies geschieht nicht von selbst. Der Landkreis Neustadt an der Waldnaab investiert deshalb im Rahmen der Kreisentwicklung in ein Bildungsteam, das die zielgerichtete Zusammenarbeit der Bildungsakteure fördert und auf der Grundlage von Bildungsdaten passgenaue Projekte auf den Weg bringt. Das Know-How der Transferagentur und das Netzwerk der Kommunen in der Metropolregion werden uns dabei von großem Nutzen sein.“

Dr. Christa Standecker heißt den Landkreis im Netzwerk der aktuell 25 Kommunen willkommen. „Sechs Expertinnen und Experten aus der Geschäftsstelle moderieren dieses Netzwerk und bieten für unsere Kommunen in der Metropolregion auch individuelle kostenfreie Leistungen an. Im Kern geht es allen darum, ihre Bildungslandschaften durch ein kommunales Bildungsmanagement angesichts des stetigen Wandels zu optimieren. Da sich im Landkreis Neustadt an der Waldnaab in der letzten Dekade der Arbeitsmarkt besonders dynamisch entwickelt hat, wird sicherlich die Fachkräftegewinnung durch Qualifizierung ein wichtiges Handlungsfeld sein. Dabei hilft ein professionelles Bildungsmanagement“, so die Geschäftsführerin weiter.

„Seit dem Start der kommunalen Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte im Jahr 2016 haben wir die Arbeit hier im Landkreis Neustadt an der Waldnaab im Blick“, sagte Florian Neumann, Leiter der Transferagentur Bayern. „Dabei wurde dank einer Analyse der Herausforderungen vor Ort und der Vernetzung mit den relevanten Akteuren Lösungen für aktuelle Probleme gefunden. Beeindruckt hat uns zum Beispiel der Aufbau eines Dolmetscher-Pools. Jetzt freuen wir uns, dass der Landkreis sein Engagement auf weitere wichtige Bildungsbereiche ausweitet und unterstützen dabei gerne.“

Die Geschäftsstelle der Metropolregion bietet über die Transferagentur zahlreiche Unterstützungsleistungen für die Kommunen in der Metropolregion an, wie Prozessbegleitung beim Strukturaufbau, rund zwölf Qualifizierungsveranstaltungen jährlich sowie eine aktive Vernetzung der Kommunen untereinander. Aktuell unterstützt das Team der Transferagentur Bildungsmanager/-innen und –monitorer/-innen in 25 Kommunen und Ansprechpersonen für die Bildungsintegration Neuzugewanderter in 27 Kommunen. 16 Kommunen in der Metropolregion Nürnberg erhalten hierbei bundesweite Förderunterstützung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) über das Programm „Bildung integriert“.

Bildunterschrift:

hintere Reihe stehend von links nach rechts:
Tina Vetter – Bildungskoordination für Neuzugewanderte,
Christian Frey - Bildungsmanagement,
Karin Weinbeck – Bildungsmonitoring

vordere Reihe von links:
Barbara Mädl – Leitung Kreisentwicklung und Wirtschaftsförderung
Landrat Andreas Meier – Landratsamt Neustadt a.d. Waldnaab
Dr. Christa Standecker  –  Geschäftsführerin EMN,
Florian Neumann – Transferagentur  Bayern EMN

nicht auf dem Bild: Juliane Braun Transferagentur Bayern EMN