Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab
Slogan

„Houst a Hirn, lousd as Handy lieng"

07.12.2017 Unter diesem Motto stand eine Spendenübergabe am Nikolaustag im Dienstzimmer des Landrats im Neuen Schloss. Vertreter des Kreisjungendrings, der Verkehrswacht, sowie der Polizeiinspektionen Eschenbach, Neustadt a.d. Waldnaab und Vohenstrauß, waren am 06.12.2017 ins Landratsamt gekommen, um aus den Händen von Landrat Andreas Meier und Vorstandsvorsitzendem Josef Pflaum von den Vereinigten Sparkassen Eschenbach Neustadt Vohenstrauß eine beachtliche Spende in Höhe von 2.000 Euro entgegen zu nehmen.

Houst a Hirn, lousd as Handy lieng

Grund dafür war die Aufklärungskampagne "Houst a Hirn, lousd as Handy lieng", welche mittlerweile bayernweit auf beachtliche Resonanz gestoßen ist.
Aus diesem Grund wurde sie im Oktober auch im Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab unter der Schirmherrschaft von Landrat Andreas Meier und Polizeipräsident Gerold Mahlmeister auf den Weg gebracht. Kooperationspartner sind auch hier der Kreisjugendring, die Verkehrswachten und die Polizeiinspektionen. Sogar Innenminister Joachim Herrmann ließ sich die Aktion ausführlich in München vorstellen.
Mit diesem Präventionsprojekt und den dazugehörenden Aktionen sollen die Bevölkerung und die Verkehrsteilnehmer im Landkreis, insbesondere junge Menschen, über die Gefahren und Risiken bei einer Ablenkung durch Handynutzung im Straßenverkehr informiert und sensibilisiert werden.


Rupert Seitz, 1. Vorsitzender des Kreisjugendrings, bedankte sich recht herzlich für die stattliche Spende, welche ganz bestimmt auf fruchtbaren Boden fällt. Mit der Hoffnung auf weitere Nachahmer verwies er darauf, dass für Werbemittel wie z.B. Autoaufkleber oder Banner immer Unterstützung erforderlich ist. Alle bisherigen Veranstaltungen haben bewiesen, dass die Kooperation zwischen dem Kreisjugendring, der Verkehrswacht und der Polizei hervorragend funktioniert.
Alle Redner zollten den Verantwortlichen und Beteiligten großes Lob für die Aktion, welche ein vorbildliches Beispiel für die gesamtgesellschaftliche Aufgabe zur Verbesserung der Verkehrssicherheit darstellt.