Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab

Einweihung der sanierten Lobkowitz-Realschule Neustadt a.d. Waldnaab

Meldung vom 27.11.2017 Einweihung der sanierten und erweiterten Lobkowitz-Realschule Neustadt/WN Am Freitag den 24.11.2017 war es endlich soweit: nach nahezu 8jähriger Bauzeit konnte in der Aula der Lobkowitz-Realschule Neustadt a.d. Waldnaab die Sanierung und Erweiterung des Schulgebäudes, sowie die Generalteilsanierung der Turnhalle, gefeiert werden.

Übergabe Schlüssel und Trimmgerät

Schon bei der Begrüßung der zahlreichen Ehrengäste war der Schulleiterin, Frau Realschuldirektorin Irene Sebald, die Freude über die abgeschlossenen Baumaßnahmen anzusehen. In ihre Dankesworte schloss sie neben dem Sachaufwandsträger, den Planern und Projektanten auch die früheren Schulleiter ein, welche die letzten Jahre die Sanierungs- und Erweiterungsarbeiten auf den Weg gebracht haben. 

Landrat Andreas Meier ging in seiner Festansprache näher auf die beiden verwirklichten Projekte ein. Demnach konnte die Maßnahme „Sanierung, Umbau und Erweiterung der Lobkowitz-Realschule Neustadt a.d. Waldnaab“ nach einer Bauzeit von 2009 bis 2016 und insgesamt 7 Bauabschnitten mit Gesamtkosten in Höhe von 6.752.000 € abgeschlossen werden. Die zweite große Maßnahme „Generalsanierung der Turnhalle an der Lobkowitz-Realschule“ konnte nach einer Bauzeit von 2015 bis 2017 mit einer Bausumme von 1.600.000 € abgeschlossen werden. Da alle Baumaßnahmen während des laufenden Schulbetriebes durchgeführt werden mussten, bedankte sich Landrat Andreas Meier  ganz besonders bei der Schulleitung und den Schülern für das große Verständnis, welches hierfür aufgebracht werden musste.

Landrat Andreas Meier  betonte mit Stolz, dass mit den Maßnahmen an der Realschule sowie der Sanierung des Gymnasiums in Neustadt a.d. Waldnaab insgesamt ca. 25 Mio. € in die Bildung fließen. Diese Summe zeigt, welchen Stellenwert das Thema Bildung im Landkreis einnimmt. Auch im Namen der Entscheidungsgremien des Kreistages freute sich Landrat Andreas Meier, dass damit die Bildungslandschaft attraktiver und zukunftsfähiger geworden ist. Schließlich versprach er, dass der Landkreis auch in Zukunft fest und kraftvoll an der Seite der Schulen stehen wird. 

Die Grußworte der Regierung überbrachte die Ministerialbeauftragte für die Realschulen in der Oberpfalz, Frau Realschuldirektorin Maria Kinzinger.  Sie betonte, dass diese Modernisierung allen Anforderungen für die Zukunft gerecht wird, die man von einer modernen Schule erwartet.  Dadurch werde in vielfältiger Weise eine positive Atmosphäre, sowie ein attraktiver Lern- und Lebensraum geschaffen. Besonders freute sich  Frau Kinzinger, dass die Schule barrierefrei gestaltet wurde und sich durch ihr Inklusionsprofil auch den Herausforderungen der Zukunft stellt.
An Landrat Andreas Meier gerichtet hob Frau Kinzinger hervor, dass  jeder Euro bestens angelegt sei. Der Landkreis habe damit  bewiesen, dass ihm Jugend und Zukunft sehr wichtig sind. Darauf könne man stolz sein.  

Realschulkonrektor Ramon Gomez-Islinger lies mit seiner sehr imposanten Bilder-Präsentation „Impressionen aus dem Schulhaus“ die Geschichte der Realschule von der Gründung bis zum heutigen Tag Revue passieren. 

Stadtpfarrer BGR Josef Häring segnete nach einem gemeinsamen Gebet die Kreuze, sowie das Schulhaus und die Turnhalle. 

Höhepunkt der Feierlichkeiten war die symbolische Schlüsselübergabe durch Kreisbaumeister Werner Kraus und Architekt Georg Binner an die Schulleiterin, Frau Realschuldirektorin Irene  Sebald. 

In ihren Schlussworten bedankte sich die Schulleiterin bei allen Entscheidern, in erster Linie dem Landrat, dem Kreistag und dem Bau- und Vergabeausschuss, sowie bei den Förderstellen der Regierung der Oberpfalz. In ihren Dank schloss sie auch das Hausmeisterehepaar Kraus, das Sekretariat mit Frau Lang und Frau Henschel, sowie die Reinigungskräfte ein, welche während der langen Bauphase besonders viel Arbeit hatten.  

Musikalisch umrahmt wurde die ganze Feier durch den Schulchor,  sowie durch eine Tanzeinlage der Profilklasse Tanz, wofür die Akteure mit großem Beifall belohnt wurden.  

Im Anschluss an einen gemeinsamen Imbiss konnten sich die Ehrengäste bei einem Rundgang durch die Gebäude von der gelungenen Sanierung überzeugen.