Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab

Erster HyStarter – Workshop - Wie kann Wasserstoff für NEW genutzt werden?

Meldung vom 31.01.2020 Der Landkreis Neustadt an der Waldnaab wurde im Herbst als eine von bundes-weit nur neun Hy-Starter-Wasserstoffregionen ausgewählt. Um diesem wichtigen Baustein in Sachen Klimaschutz in Angriff zu nehmen, traf sich ein Akteurs-Netzwerk aus Vertretern der Industrie, der Wissenschaft, der Kommunalpolitik und der Landkreis-Verwaltung zum ersten Strategie-Dialog im BHS-Innovision Center in Weiherhammer. Bis Jahresende sind weitere 5 Workshops geplant, in denen ein Konzept zur Etablierung einer regionalen Wasserstoffwirtschaft, ein weiterer Fahrplan und möglichst auch bereits konkrete Projektideen entwickelt werden sollen.

Hy-Starter Workshop Innovision Center

Zunächst soll die Ausgangslage und die Rahmenbedingungen analysiert werden. Die Workshop-Teilnehmer waren sich einig, dass hier vor allem der aktuelle und zukünftige Energiebedarf der verschiedenen Sektoren Industrie, Landwirtschaft, Mobilität und Gebäude und die besonderen regionalen Herausforderungen ermittelt werden sollte. Die regionalen Ziele der verschiedenen Akteure müssen analysiert werden, um daraus Vorschläge für Handlungsansätze zu finden. Alle Ideen werden neben dem Klimanutzen natürlich auch auf rechtliche, technische und finanzielle Machbarkeit geprüft. Alle Perspektiven der Wasserstoffwirtschaft von der Erzeugung, der Speicherung und Verteilung bis zu den verschiedenen Einsatzmöglichkeiten werden betrachtet.

Die Teilnehmer brachten sich mit ihrem Know-How in verschiedenen Bereichen in die Diskussion ein. Projekte und Aktivitäten können an unterschiedlichen Orten angestoßen und von verschiedenen Akteuren realisiert werden. Es wurde auch deutlich, dass die Interessen und Prioritäten der Akteure zwar in manchen Bereichen unterschiedlich sind, aber der Nutzen der Wasserstoffwirtschaft insgesamt anerkannt wird. Die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen soll baldmöglichst reduziert werden und die Energiegewinnung aus erneuerbare Energien gesteigert werden.

Das HyStarter-Projekt wird von der Agentur Choice in Kooperation mit weiteren Fach-Ansprechpartnern begleitet. Die Termine für die nächsten Workshops stehen bereits fest. Nach Abschluss der Dialoge werden die Ergebnisse und Visionen auch der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt.

Weitere Infos zum Projekt finden Sie hier.