Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab

Der KoKi-Song

Idee zum Song „Rettungsboot“

Zu unserem 10-jährigen nordoberpfälzer KoKi-Jubiläum haben wir als besonderes Geburtstagsgeschenk einen „KoKi-Song“ komponieren lassen. Am 07.10.2020 konnte der Song mit dem Titel „Rettungsboot“ im Rahmen unserer Jubiläumsveranstaltung nun der Öffentlichkeit vorgestellt werden – live präsentiert von der „KoKi-Band". Das war eine tolle Performance!

In dem Song geht es um eine junge Mutter, die nach der Geburt plötzlich vor vielen Fragen steht und nicht weiß, wie es weitergeht, weil alles ganz anders ist, als man/frau sich vor der Geburt ausgemalt hat. Überforderung, Ratlosigkeit und Enttäuschung belasten die junge Mutter… da tut Hilfe gut!

Es ist nicht so, dass man vom Textinhalt automatisch auf „KoKi“ schließen kann, denn das „helfende Gegenüber“ der jungen Mütter kann auch eine Familienpatin, eine Gesundheitsfachkraft oder jede andere Fachstelle aus dem Netzwerk frühe Kindheit sein. Das Wort „KoKi“ taucht deshalb bewusst im Songtext auch nicht auf.  Es sollen sich alle unsere Netzwerkpartner*innen angesprochen fühlen!

Die Frühen Hilfen mit ihren spezifischen Angeboten werden zwar von der Fachöffentlichkeit dafür bewundert, werdende oder junge Eltern in Belastungssituationen niedrigschwellig und passgenau unterstützen zu können. Sie sind aber in der Gesellschaft noch nicht allgemein bekannt. Wir machen im Kontakt mit werdenden oder „frischgebackenen“ Eltern immer wieder die Erfahrung, dass sie von den Frühen Hilfen oder der KoKi noch nichts gehört haben oder sich kaum etwas darunter vorstellen können.

Wir möchten nun mit dem Song „Rettungsboot“ bezwecken, dass die Frühen Hilfen und Angebote in der frühen Kindheit bekannter werden und dass wir vor allem die jungen Eltern mit ihren kleinen Kindern erreichen, denen Hilfe und Unterstützung gut tut. Wir versuchen, neue Zugangswege zu entwickeln,  um die Erreichbarkeit und die bedarfsgerechte Versorgung der „Zielgruppe“ zu verbessern.

Deshalb würden wir uns sehr freuen, wenn Sie alle, unsere Netzwerkpartner*innen und „unsere“ werdenden oder jungen Eltern, den Song über alle möglichen Kanäle verteilen oder in die Homepage einbauen könnten.