Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab

Sperrmüllsammlungen in allen Gemeinden

Sperrmüll Beispiele
Sperrmüll Holz

Meldung vom 19.02.2018 Sperrmüll erst am Vorabend der Sammlung bereit stellen Der Landkreis Neustadt a.d.Waldnaab bietet auch 2018 zwei Sperrmüllsammlungen zum Entrümpeln an. Zwischen Mitte Februar und Ende Juni werden alle Orte des Landkreises für die erste Sammlung angefahren. Im zweiten Halbjahr ist dann eine weitere Gelegenheit sperrigen Hausrat zu entsorgen. Die Termine der Sperrmüllsammlungen sind im Abfallkalender 2018 abgedruckt oder können von der Abfall-APP bzw. von den Internetseiten des Landkreises unter www.neustadt.de (Bürgerservice) abgerufen werden.

Die Sperrmüllsammlung erfasst die sperrigen Haushaltsgegenstände, die man im Falle eines Umzuges mitnehmen würde. Aufgeladen werden also alle Möbel und die größeren Elektrogeräte. Abfallberater Peter Hägler nennt dafür beispielhaft Schränke, Kommoden, Tische, Stühle, Betten, Matratzen, Bettfedern, Teppiche, Gartenmöbel, Polstermöbel, Leuchten, Herde, Waschmaschinen, Trockner, Spülmaschinen, Kühlschränke, Gefriertruhen, Fernseher, Computer, haushaltsübliche Drucker, Staubsauger, Kaffeemaschinen, Kinderwägen und Fahrräder. Festverbaute Gegenstände wie Türen, Fenster, Holzverkleidungen, Laminatböden oder Zäune werden nicht entsorgt.

Ausdrücklich weist der Abfallberater darauf hin, keine Reifen, Kleidung oder kleine Gegenstände abzustellen. Diese Abfälle behindern die Müllwerker beim Verladen des Sperrmülls und locken Sperrmüllsammler an, die nach dem Durchwühlen der Abfälle oft unansehnliche Haufen zurück lassen. Der Sperrmüll sollte möglichst am Vorabend der Sammeltage abgestellt werden. Dann hält sich der Sperrmülltourismus in Grenzen. 

Für Fragen zu den Sperrmüllsammlungen gibt die Abfallberatung über das Bürgertelefon mit der Rufnummer (09602) 793530 Auskunft.