Meldung vom 23.03.2017 09:18:36
Neuer Mosaikstein in der Bildungslandschaft - Die Technikerschule am ÜBZO in Weiherhammer:

Der Landkreis Neustadt/WN als Träger, das Überbetriebliche Bildungszentrum Ostbayern (ÜBZO) als Kooperationspartner – diese Partnerschaft soll einen Beitrag zur Aus- und Fortbildung von Fachkräften leisten. Die Firmen in der Region suchen dringend nach gut ausgebildeten Mitarbeitern z. B. im Bereich Elektrotechnik. Die wirtschaftlich schwierige Anlaufphase der kommunalen Technikerschule ist nach Überzeugung Landrat Andreas Meiers Geschichte – jetzt werde die Technikerschule durch ihre sehr gute Qualität überzeugen. Nach den Sommerferien startet der neue Jahrgang: die angehenden Techniker können die Ausbildung entweder in zwei Jahren in Vollzeit oder in vier Jahren berufsbegleitend absolvieren. Auch das erhöhte Schulgeld sei noch weit günstiger als das der Konkurrenz, wobei die Ausbildungsqualität auf höchstem Niveau sei.

Prof. Erich Bauer als ÜBZO-Geschäftsführer betonte den Mehrwert durch das hier vorhandene Zusammenspiel von Wirtschaft und Bildung. Die Technikerschule profitiere durch eine sehr gute technische Ausstattung, modernste Labore, einen hervorragenden Referentenpool und natürlich die Querverbindungen zur Wirtschaft. Dies unterstrich auch Mitarbeiterin Maria Renner: die Absolventen können z. B. Projektarbeiten direkt an der Maschine durchführen und ein nahtloser Übergang nach dem Abschluss ins Berufsleben sei durch die entstehenden Kontakte zu den Firmen so gut wie sicher. Zu den Schulkosten (3.500 € bei Vollzeit, 1750 € bei Teilzeit) könne man Meister-Bafög beantragen.
Hermann Mensing, Leiter der Abteilung Weiterbildung am ÜBZO, schloss sich an: Da lernen, wo man später arbeitet! So können Fachkräfte in und für die Region gewonnen werden.

Weitere Infos und Anmeldung unter www.technikerschule-neustadt.de oder bei der Schulverwaltung, Frau Cornelia Mosch telefonisch unter 09605-919-848 oder per E-Mail unter info@technikerschule-neustadt.de.

ÜBZO Web

Forum Neustadt Plus